Malte Schwanebeck

Geographisches Institut, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Malte Schwanebeck studierte „Geographie“ und „Umweltgeographie und –management“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Seit 2016 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Forschungsprojekten „ANGUS+“ und „ANGUS II“, sowie als Doktorand in der Arbeitsgruppe „Landschaftsökologie und Geoinformation“ am Lehrstuhl für Physische Geographie des Geographischen Instituts der CAU tätig. In seinen Arbeiten beschäftigt sich Malte Schwanebeck mit der Nutzung von Geodaten im Rahmen einer räumlichen Planung der sogenannten „Wärmewende“ u.a. zur Modellierung des Wärmebedarfs im Gebäudebestand und zur Abschätzung von Potenzialen zur Bereitstellung von Wärme aus erneuerbaren Energiequellen wie Solarthermie und Biomasse. Des Weiteren gilt sein Forschungsinteresse den „neuen Energielandschaften“.