100 Forscher präsentieren in je 3 Minuten die Zukunft der Energie — an nur einem Tag.

Am 6. Dezember 2017 fand von 9 bis 18 Uhr unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Daniel Günther zum ersten Mal die Wissenschaftskonferenz „Future Energies“ statt. Auf der ganztägigen Veranstaltung präsentierten die renommiertesten WissenschaftlerInnen ihre aktuellsten Forschungsprojekte aus dem Bereich Energie, Energiewende und Energiewendeforschung. FUTURE ENERGIES vernetzte Schlüsselakteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft über Zukunftsfragen der Energieforschung.

Die Themen

  • • Regenerative Energien und Energieerzeugung
  • • Integrierte Energiesysteme und Infrastruktur
  • • Energiespeicherung und -effizienz
  • • Science meets Society           

Das Konzept

Das Science Match ist ein innovatives Veranstaltungsformat, das Wissenschaft, Wirtschaft, Start-ups, Medien, Nachwuchskräfte und gesellschaftliche Akteure über die Zukunftsfragen eines Themas vernetzt. 100 Wissenschaftler/innen aus dem Energieland Schleswig-Holstein stellen in jeweils drei Minuten auf der Bühne vor, woran sie derzeit forschen. Wir erwarten 1.000 Gäste von Universitäten und Forschungseinrichtungen, aus (forschenden) Unternehmen und Start-ups, außerdem Investoren und Entscheider, Hochschulabsolventen und Young Professionals aus ganz Deutschland.

Bei „Future Energies“ erhalten Teilnehmer/innen die Möglichkeit, sich zu vernetzen und auszutauschen – wie es keine andere Veranstaltung bietet.

• Das Beste aus der Forschung zum Thema Energie: 100 Wissenschaftler/innen berichten über aktuelle Projekte und eröffnen neue Kooperationsfelder

• Matching: Wissenschaftler/innen, Investoren, Unternehmer/innen, Start-up-Gründer/innen, Hochschulabsolventen und Young Professionals treffen zusammen und erkennen Innovationspotenzial und Geschäftsmöglichkeiten

• Rekrutierung: Junge Forschende und Nachwuchskräfte aus Deutschland nutzen die Plattform zur Vernetzung und zum Austausch

Die Veranstalter

Der Tagesspiegel - der das Format entwickelt hat - richtet die Veranstaltung gemeinsam mit dem Land Schleswig-Holstein aus. 

 

Stipendium für junge Talente

Studierende, Doktorandinnen und Doktoranten, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Start-up-Gründer/innen sowie Young Professionals mit Berufserfahrung erhielten mit dem Young Energy Changers Stipendium neben kostenfreiem Zugang zur   zur Konferenz ein einjähriges E-Abonnement des Tagesspiegel. 

 

Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen

Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen erhielten die Möglichkeit, sich im Kontext der schleswig holsteinischen Spitzenforschung zu positionieren. 

Jörg Ottmann steht Ihnen als Ansprechpartner für Ihre Fragen zum Format und zu einer möglichen Kooperation zur Verfügung. Sie erreichen ihn telefonisch unter 030 / 290 21 15554 oder per Email an future-energies@tagesspiegel.de.

 

Forum Elektromobilität Schleswig-Holstein

Zwei Veranstaltungen unter einem Dach: Neben dem diesjährigen Future Energies Science Match findet in der Sparkassen-Arena ein Forum Elektromobilität Schleswig-Holstein statt. Unter der Überschrift „Technologien und Geschäftsmodelle von heute und morgen“ erwarten Sie auch in diesem Jahr hochaktuelle und spannende Fachvorträge sowie eine begleitende Ausstellung. Insgesamt wird ein breites Bild zum aktuellen Stand der Elektromobilität in Deutschland und speziell in Schleswig-Holstein geboten. Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird aber um Anmeldung bis zum 27. November 2017 auf der Website oder unter nickel@wtsh.de , Tel. 0431 66 66 6-831, gebeten.