Logo

Digital Science Match 2015

Neues digitale Technologie- und Recruiting-Event war ein voller Erfolg

Technologie, Tempo, Talente: Unter diesem Motto stand das Digital Science Match am 7. Oktober 2015 in Berlin - das neue Format von Tagesspiegel und Zeit, zu dem rund 1300 Teilnehmer ins ehemalige Kino "Kosmos" nach Berlin-Friedrichshain kamen. Auf der Ganztagsveranstaltung haben 100 Digitalforscher aus Berlin und Potsdam eine "Leistungsshow" gezeigt, wie Tagesspiegel-Herausgeber Sebastian Turner beschrieb. Die Wissenschaftler stellten auf der Bühne in jeweils in drei Minuten vor, woran sie gerade im IT-Bereich forschen.Eine Fotostrecke und die aktuelle Berichterstattung auf Tagesspiegel online finden Sie hier.

In den Pausen konnten sich die Wissenschaftler, Professoren, Studenten und Young Professionals, aber auch Start-Ups und andere IT-Unternehmer "matchen" - im Science Café wurden die einzelnen Sessions inhaltlich vertieft oder Kontakte geknüpft. Somit stellt das Digital Science Match nicht nur eine neuartige Plattform für den Austausch von Technologie-Knowhow dar, sondern ist auch ein Recruiting-Event. Alle Akteure konnten der digitalen Szene konnten einander in einer Intensität kennen lernen und einen Überblick über die neueste Forschung gewinnen, wie es sonst kaum möglich ist.

 

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, eröffnete die Veranstaltung mit einer Keynote, Unter anderem betonte er die Bedeutung der Digitalisierung, ein Thema, das er zur "Chefsache" in der Senatskanzlei gemacht hat und lobte den Tagesspiegel, ein solches Digitalevent zur richtigen Zeit initiiert zu haben.

Unter anderem wurde zu folgenden Themen gesprochen:

• Big Data
• Digitale Infrastruktur
• Ausgründungen
• Industrie 4.0
• Künstliche Intelligenz
• Digital Humanities
• e-Commerce
• e-Health

Ein detailliertes Programm mit allen Sessions, Themen und Informationen zu den Professoren finden Sie hier.

Studierende, Promovierende, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Young Professionals mit ersten Berufserfahrungen konnten sich im Vorfeld für ein kostenloses Teilnahme-Stipendium bewerben. Rund 450 von ihnen waren bei der Veranstaltung dabei und mussten keinen Eintritt zahlen. Das Digital-Science-Match-Stipendium ermöglichte unser exklusiver Strategiepartner The Boston Consulting Group.